Herzlich Willkommen auf unserer Website

Die 1972 gegründete Kommission ist bis heute eine der zentralen Plattformen der Kooperation zwischen Historikern und Geographen beider Länder. Die Schulbuchkommission sieht es als ihre Aufgabe an, den fachwissenschaftlichen Dialog zu vertiefen. Dazu veranstaltet die Kommission Fachkonferenzen und gibt eine eigene Publikationsreihe heraus.

In memoriam Włodzimierz Borodziej (1956–2021)

Am 11. Juli 2021 starb nach längerer Krankheit unser Kollege und Freund Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej. Er war eng mit der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission verbunden und ohne Frage einer der inspirierenden und charismatischen Zeithistoriker seiner Generation.

Deutsch-Polnisches Geschichtsbuch

Im Juni 2016 haben die Außenminister Deutschlands und Polens, Frank-Walter Steinmeier und Witold Waszczykowski, den ersten Band unter dem Titel „Europa. Unsere Geschichte“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Präsidiumssitzung in Brüssel

Von 13. bis 15. Juni 2019 fand die jährliche Präsidiumssitzung statt. Zum ersten Mal in der fast 50-jährigen Geschichte der Kommission geschah dies weder in Deutschland, noch in Polen, sondern im Europa-Büro der Leibniz-Gemeinschaft und im Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel.

50 Jahre Schulbuchkommission

2022 feiert die Gemeinsame Deutsch-Polnische Schulbuchkommission der Historiker und Geographen ihr 50. Jubiläum. Ihrer ersten Tagung im Februar 1972 in Warschau gingen jahrelange informelle Kontakte voraus. Seitdem ist die Kommission ein unverzichtbares Forum des deutsch-polnischen Dialogs über die Geschichte und Geschichtsdidaktik und ihre Mitglieder in vielfacherweise verdiente Tunnel- und Brückenbauer, die unabhängig und mit stets innovativen Ideen im Sinne des transnationalen Schulbuchdialogs agieren.

02.09.2021
Onlineveranstaltung: Welches Geschichtsschulbuch brauchen europäische Schüler*innen im 21. Jahrhundert?
Das Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, das Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Paris, in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Kulturrat und dem International Delphic Council laden Sie zu folgender Onlineveranstaltung mit [...]
Mehr Infos
11.07.2021
In memoriam Włodzimierz Borodziej (1956–2021)
Pamięci Włodzimierza Borodzieja (1956-2021) Am 11. Juli 2021 starb nach längerer Krankheit unser Kollege und Freund Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej. Er war eng mit der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission verbunden, war zehn Jahre lang als unser polnischer Co-Vorsitzender tätig [...]
Mehr Infos
17.06.2021
Band 4 mit dem Schulbuchpreis 2021 ausgezeichnet
Die Jury hat entschieden! Die herausragenden Schulbücher, die mit dem Schulbuchpreis 2021 ausgezeichnet werden, stehen fest. In der Kategorie “Gesellschaft” wurde das gemeinsame Geschichtsbuch “Europa – Unsere Geschichte / Europa. Nasza historia” als “Schulbuch des Jahres 2021” [...]
Mehr Infos
10.12.2020
Maria-Wawrykowa-Preis 2020
Die Gemeinsame Deutsch-Polnische Schulbuchkommission verleiht seit 2005 alle zwei Jahre einen Preis für besondere Leistungen im Rahmen des deutsch-polnischen Schulbuchdialogs. Gewürdigt werden Persönlichkeiten aus Deutschland und Polen, die sich in besonderer Weise dafür einsetzen, das Wissen [...]
Mehr Infos
04.10.2019
Lehrerworkshops stationär und online
Der Arbeitskreis für Lehrerinnen und Lehrer kommt regelmäßig zusammen, um Ideen zur Implementierung des gemeinsamen, mit dem im Juni 2020 erschienenen Band 4 („20. Jahrhundert“) abgeschlossenen Schulbuches „Europa – unsere Geschichte“ auszutauschen und dieses in der Praxis anzuwenden. [...]
Mehr Infos

Die Schwerpunkte der Tätigkeit der Schulbuchkommission

Europäisches Geschichtsbuch Open
„Europa – Unsere Geschichte“ ist eine lehrplanbasierte, kompetenzorientierte Lehrwerkreihe, die eine Vielfalt von Materialien schülernah präsentiert und zu entdeckendem Lernen und eigener Urteilsbildung anregt. Gesichert in einem mehrschrittigen Entstehungsprozess unter Beteiligung von Verlagen, Bildungspraktikerinnen und -praktikern sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und Polen setzt sie neueste Erkenntnisse der historischen und didaktischen Forschung in die Praxis um. Sie zielt dabei auf die Entwicklung eines reflektierten Geschichtsbewusstseins und fördert durch strukturell angelegten Perspektivwechsel den Dialog über unterschiedliche historische Erfahrungen sowie den Umgang mit Diversität.
Lehrkräfte Arbeitskreis Open
Der Arbeitskreis für Lehrerinnen und Lehrer kommt regelmäßig zusammen, um Ideen zur Implementierung des gemeinsamen, mit dem im Juni 2020 erschienenen Band 4 („20. Jahrhundert“) abgeschlossenen Schulbuches „Europa – unsere Geschichte“ auszutauschen und dieses in der Praxis anzuwenden. Die Gemeinsame Deutsch-Polnische Schulbuchkommission trägt damit der dringenden Notwendigkeit Rechnung, Experten und Expertinnen aus der Schulpraxis in ihre Arbeit stärker einzubinden. Zum anderen entspricht es dem Anliegen der Lehrerinnen und Lehrer, mit ihrem Expertenwissen zur Implementierung und Weiterentwicklung des gemeinsamen Schulbuchs sowie weiterer geplanter digitaler Lehrmittel beizutragen.
Veröffentlichungen Open
In den ersten Jahren ihrer Tätigkeit erarbeitete die Kommission eine Reihe von Empfehlungen. 1976 wurden die „Empfehlungen für die Schulbücher der Geschichte und Geographie in der Bundesrepublik Deutschland und in der Volksrepublik Polen“ in einer deutschen und polnischen Fassung veröffentlicht. Seit Mitte der 1990er Jahre wendete sich die Kommission neuen Themen zu. Im Rahmen dieser Neuorientierung erarbeitete die Kommission 2001 einen neuen Grundlagentext (Lehrerhandreichung), der die alten „Empfehlungen“ für den Geschichtsunterricht ergänzte bzw. ablöste. Die geographische Sektion der deutsch-polnischen Schulbuchkommission verabschiedete 2001 „Hinweise zur Behandlung Deutschlands und Polens in den Geographieschulbüchern beider Länder" Die Kommission hat die meisten ihrer Konferenzen publiziert, viele davon auf Deutsch und Polnisch.