• de
  • pl

Bilateral zu Gast

Dialogforum der Gemeinsamen Deutsch-Tschechischen Schulbuchkommission

Auftakt eines neuen Formats der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit in Prag

Die Gemeinsame Deutsch-Tschechische Schulbuchkommission, in der seit nunmehr zwanzig Jahren in institutionalisierter Form Fachdidaktiker/innen und Historiker/innen beider Länder gemeinsam Tagungen organisieren und Publikationen veröffentlichen, veranstaltet am 24. und 25.11.2022 im Prager Masaryk-Institut ein Dialogforum zum Thema „Geschichte im öffentlichen Raum – aktuelle Perspektiven für den Geschichtsunterricht“.

Es handelt sich um ein neues Format der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit im Bereich der Bildungsmedien. Die Schulbuchkommission stellt damit ihre Arbeit über den engeren Kreis ihrer Mitglieder hinaus auf eine breitere Grundlage und lädt Lehrkräfte, Didaktiker/innen, Historiker/innen sowie weitere Multiplikatoren aus Deutschland und Tschechien dazu ein, in einem offenen Dialogforum über Möglichkeiten zur Realisierung von digitalen Bildungs- und Unterrichtsmaterialien, Schulbuchanalysen und weiteren Projekten zu diskutieren. Dabei spielt angesichts der Eröffnung zweier einschlägiger Museen in München und Ústí nad Labem/Aussig die Musealisierung der deutsch-tschechischen Beziehungen eine wichtige Rolle. In diesem Zusammenhang werden Kommissionsmitglieder auch mit Museumspädagog/innen ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert.

Die Gemeinsame Deutsch-Tschechische Schulbuchkommission wird auf deutscher Seite vom Leibniz-Institut für Bildungsmedien | Georg-Eckert-Institut, in Braunschweig koordiniert. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.gei.de/wissenstransfer/internationale-schulbucharbeit/deutsch-tschechisch

Programm der Veranstaltung